Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Tradition und Leben e.V. Gästebuch

Tradition und Leben e.V. Gästebuch
( 687 Personen sind seit dem 4.April 2001 eingetragen. )


Ihre Eintragungen in das Gästebuch werden manuell aktiviert. Bitte beachten Sie, daß anonyme und unsachliche Texte nicht erscheinen werden. Die Beiträge in diesem Gästebuch müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen. Jeder Eintragende ist alleine für seinen Text verantwortlich.

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Ihr Kommentar:




677) Pierre Broquet schrieb am 3.September 2012 um 22:16 Uhr:
--
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bin ein sehr geschichtsfanatischer Jugendlicher (mit 18)
jedoch fínde ich das Wir Deutschen einen Kaiser bzw. König benötigen. Klar denken die meisten bei einer Monarchie an die schlechten Seiten aber wenn wir es schaffen würden,
nach englischen Vorbild solch eine Monarchie errichten könnten würde ich sage ich wäre wieder stolz auf Unseren Staats-Chef. Wenn es einen Adligen gibt der seit seiner Kindheit darauf trainiert wird,
Würde ich sogar sagen ich liebe unseren Kaiser, dann wäre ich endlich bereit zu sagen ich lebe für unseren Kaiser.

Und gleichzeitig hätte ich da noch eine Frage:
Gibt es den e.V. auch in Mecklemburg Vorpommern?
Wenn ja geben sie mir bitte die Adresse
wenn nein, wäre es dann möglich das ich dort eine Aussenstelle betreibe?

Hochachtungsvoll
Pierre Broquet


677b) Anzeige / Angebote schrieb am 23.November 2017:
--

676) Waldemar Reimer aus deutsch (/russisch) schrieb am 26.Mai 2012 um 11:30 Uhr:
--
Seid ihr eigentlich eine Partei?
Kann man euch wählen?
Ich würde mich freuen wenn wir statt den Präsidenten den Kaiser Geog Friedrich von Deutschland hätten!

MfG
Waldemar

675) Maximilian Marzeck aus Deutschland Baden-Württemberg schrieb am 20.Mai 2012 um 11:25 Uhr:
Homepage: http://www.marzeck.de.to/
--
1. Die Webseite ist OK aber auf Google Chrome wirkt sie etwas komisch angepasst.
2. Herr Bertram Monarchie ist billiger als eine Republik, muss nicht prunkvoll sein,
kann auch Demokratisch sein (Parlamentarische Monarchie) und und und... ich bin
Monarchist aus Überzeugung, so wie alle die sich mit Geschichte auskennen, oder
einen höheren IQ besitzen!!

674) Patrick Pohl aus Aachen/NRW/Deutschla nd schrieb am 30.Januar 2012 um 18:49 Uhr:
Homepage: http://www.patrick-pohl.de.to
--
Verehrter Herr Wissenbach,

gehe ich Recht in der Annahme das Tradition und Leben auch auf dem "Monarchieforum" in Gotha vertreten ist?
Es wäre mir ein großes Vergnügen dort mit TuL in persönlichen Kontakt zu treten und sich gegenseitig auszutauschen, unter all diesen Monarchisten und Organisationen, wobei ich es sehr schade finde das es so viele davon gibt. Wäre eine zusammenarbeit unter "einem Dach" nicht besser?
Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Mit besten Grüßen Patrick Pohl

673) Detlev Wulff aus Kiel, Schleswig-Holstein schrieb am 6.November 2011 um 18:25 Uhr:
Homepage: http://www.gildenforschung.de
--
Es ist mir schleierhaft, wie
eine konstitutive Monarchie
jemals wieder errichtet werden
könnte, die vom Hoch- bis zum
Niederadel getragen würde mit
aussterbenden
Herrschaftshäusern ohne Titel-
und Lehensbestellung in einer
nicht royalen Gesellschaft
abliert werden könnte, in der
die monarchische Regierungs-
form durch Hindenburg und
Ludendorf verboten wurde und
vom Grundgesetz nicht näher
bestimmt wurde. Welches
Adelshaus wäre in der
Bundesrepublik zum
Ritterschlag berechtigt???

672) Maximilian von Witt aus Deutschland schrieb am 2.November 2011 um 19:58 Uhr:
--
Einen schönen guten Abend an die Herren Betreiber dieser Seite,

Ich möchte ihnen, die die Idee der Monarchie in Deutschland unterstützen meinen äußersten Dank aussprechen,
endlich spricht man einmal wieder über dieses Thema, dass aus meiner Sicht weitaus wichtiger ist,
als vieles andere, das derzeitig in der Politik besprochen wird. Auch ich bin Anhänger der Monarchie schon
seit einer Ewigkeit. Nun kann ich aber nichts weiter tun, als zusehen, wie es in diesem Land weiter mit sich vorgeht.

Ich würde wirklich gerne wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, aktiv die Monarchie zu unterstützen?

Vielen Dank im Voraus!

Hochachtungsvoll

v. Witt

671) Deniz Heinzl aus Bayern schrieb am 26.September 2011 um 17:07 Uhr:
--
Der Monarch als einendes Staatsoberhaupt. Ein Kaiser für jeden, der sich zu seiner Heimat bekennt. Egal ob mit oder ohne Migrationshintergrund.
Jemand der auch als Wächter unserer demokratischen Grundsätze fungiert. Der unabhängig ist von Parteien und dafür sorgt das deutscher Patriotismus nicht nur bei der WM zur Geltung kommt.
Die Bundespräsidentenwahl halte Ich sowieso für eine Unverschämtheit. Der wird ja nicht einmal vom Volk direkt gewählt.

Warum eigentlich nicht?
Komme zwar aus Bayern, aber gegen einen Hohenzollern Kaiser hätte Ich nichts.
Ich würde mich aber auch auf einen Wittelsbacher König in Bayern freuen.

670) Martin Köhm schrieb am 30.April 2011 um 12:29 Uhr:
--
Sehr geehrter Herr Bertram!

Doch, wir sind ernsthaft an der Monarchie interessiert... ich wundere mich etwas, dass Sie sich an dem "Prunk" stoeren. Warum muss eine Monarchie automatisch teurer sein als eine Republik, die einen Praesidenten plus 1,2,3,4, ... noch lebende Vorgaenger finanziert?

"Ich denke: Was die Väter des Grundgesetzes geschaffen haben, ist völlig in Ordnung."

Das zu denken, ist Ihr gutes Recht.
Ich denke, das Grundgesetz stellt eine gute Basis fuer unser Gemeinwesen dar. Die Form der Republik, zumal ihre Umsetzung in der BRD, halte ich jedoch fuer verfehlt. Das Amt des Staatsoberhauptes ist zu wichtig, um es dem Gekungel der Parteien zu ueberlassen. Herr Wulff verdankt sein Amt nicht, wie "Republikaner" es gern betonen, eigener Leistung oder dem Volkswillen, sondern einer zufaelligen Mehrheit in der Bundesversammlung und dem Wohlwollen von Frau Merkel.
Das mag zeitgemaesser sein als eine Monarchie. Ich halte es aber nicht fuer angemessener als die Staatsform in Daenemark oder den Niederlanden.

669) Rabe aus Potsdam schrieb am 30.April 2011 um 11:13 Uhr:
Homepage: http://www.seculor.de
--
Hallo. Ich finde das es sich zunehmend mehr bewahrheitet das Deutschland eine Monarchie braucht!
Die zunehmende Politikverdossenheit der Bürger aufgrund der Machtversessenheit und Unfähigkeit vieler Politker, der zunehmenden Bedrohung der christlichen Kultur in Deutschland und Europa, sowie aber auch aufgrund der Sehnsucht
nach Vorbildern und Werten bei der Bevölkerung (insbesondere bei der Jugend) wäre die Wiedereinführung der Monarchie der beste Weg um u.a. den Mantel des früheren
Naziregimes endlich abzustreifen um den nächsten Generationen eine bessere Zukunft ermöglichen zu können. Eine Zukunft ohne ohne künstliche Beeinflussungen politischer oder gesellschaftlicher Entscheidungen durch "Erinnerungen an das Naziregime".

668) Günter W.Maier aus Steiermark schrieb am 12.März 2011 um 22:34 Uhr:
--
...ein toller Zufall ! Diese Seite entdeckt zu haben ist für mich heute Abend ein gnädiges Geschenk.Ich bin weder Monarchist noch Republikaner,aber mein reales Urteilungsvermögen lässt schliessen dass z.B.der Kleinststaat Lichtenstein als letztes Deutsches Fürstentum ,als Monarchie nicht schlechter zu beurteilen ist als eine schlecht geführte Staatsmacht in Europa als Republik.Es kommt immer darauf an wer und wie ein Staat geführt wird. Meinen Respekt für ihre Informationen und ihren Einsatz. Mit Volkstreuen Grüßen Günter Walter Maier


Diese Seite wurde 71602 mal aufgerufen, davon 1723 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 69



Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: